13. Mai 2013

1953 in die SPD Lieme eingetreten…

1953_in_die_SPD_ Lieme_eingetreten

Heinrich Heil, ein Liemer Urgestein, ist 1953, nach seiner Rückkehr aus dem 2. Weltkrieg in die Arbeiterpartei eingetreten, hat den selbstständigen Ort Lieme schon früh im Gemeinderat und Kreistag, nach der Eingemeindung auch im Lemgoer Rat vertreten. Lange Jahre wirkte er als stellvertretender Bürgermeister in Lieme für das Wohl des selbstständigen Zieglerdorfes mit dem Industriegebiet und dem Straßenausbau. Für 60 aktive Jahre in der politischen Arbeit steckte ihm Jürgen Berghahn, MdL, die goldene Ehrennadel aus Berlin ans Revers.

Über 40 Jahre sind Klaus Friedrichsmeier und seine Ehefrau Karin “stille Förderer” und bekamen aus der Hand des Landtagsabgeordneten die silberne Nadel.
Mit der Ehrenurkunde für 25 Jahre Parteimitgliedschaft und aktive Unterstützung wurden Erich Tödtmann, Wilfried “Mecky” Brodbeck und Jürgen “Justus” Geuken ausgezeichnet. Blumensträuße und Bildbände waren äußeres Zeichen des Danks für die lange Treue zu den Roten.

Wegen der Jubiläumsfeiern veranstaltet der Ortsverein ein Familienfest und drei Dutzend Ehemalige folgten der Einladung in den Garten im Osterfeld. Dort kamen alle Gäste auf ihre Kosten: Der Landtagsabgeordnete berichtete über die aktuelle Politik der Landesregierung aus Düsseldorf und stellte sich den kritischen Fragen; Ilona Kreiling, SPD-Ratsfrau für Lieme, versorgte die durstigen Genossen mit Bier, Saft und Wein, bevor am Spätnachmittag Bratwürstchen vom Grill mit selbstgemachten Salaten auf den Tisch kamen.
Der gelungene Ortsvereinsabend im frühlingsgrünen Garten endete im Osterfeld mit Einbruch der Dunkelheit.

Das Foto zeigt v.l.: Jürgen Berghahn, MdL, Heinz Heil, Ilona Kreiling, Erich Tödtmann, Karin und Klaus Friedrichsmeier.