21. September 2012

Erhalt der Ostschule gesichert

Udo_Golabeck

Die SPD Fraktion begrüßt die Entscheidung der Stiftung Eben Ezer einer weitere Schule mit Inklusionsangebot in Lemgo voranzutreiben:

Mehr Inklusion sichert auch den Standort Ostschule

Eine verstärkte Durchmischung von Kindern mit Benachteiligungen mit regulären Schülern, die sogenannte Inklusion wird von der SPD Lemgo seit Jahren unterstützt. In Lemgo gibt es zwar einige Kindertagesstätten die in ihren Gruppen behinderte Kinder und Regelkinder gemeinsam betreuen, allerdings bisher nur zwei Grundschulen die Inklusion umsetzen.

Insofern begrüßt die SPD Fraktion auch die erklärte Absicht der Stiftung Eben Ezer in der Ostschule das gesamtgesellschaftliche Ziel der Integration von benachteiligten Kindern in einer Regelschule anzustreben. Die Fraktion wird in den Ratsgremien geschlossen dafür stimmen, dass in der Handwerkersiedlung eine weitere Grundschule mit deutlichem Inklusionsansatz gebildet wird. Damit wird auch das politische Ziel erreicht, trotz der demografischen Entwicklung, den Schulstandort im Bereich Handwerkersiedlung auf Dauer zu sichern.

Udo Golabeck
SPD Fraktionsvorsitzender