04. August 2012

Erster Stand „SPD hört zu“ war ein Erfolg

Erster_Stand

Der erste Stand der SPD mit den Fragekarten “Was funktioniert gut – was kann besser werden?” am letzten Samstag kann durchweg als ein Erfolg betrachtet werden. Die Resonanz der Lemgoer Bürgerinnen und Bürger auf diese Aktion war sehr gut.

In der aufgestellten Meinungsbox gingen in gut zwei Stunden zahlreiche ausgefüllte Karten ein, auf denen dann über 60 Vorschläge standen. Hinzu kamen viele Bürgerkontakte und intensive Gespräche, natürlich auch aktuell zu dem SPD Kanzlerkandidaten Steinbrück.
Am ebenfalls zeitgleich vor dem SPD-Büro in der Breiten Straße aufgebauten „Büchertisch“ gab es bei den Ratsfrauen Renate Kochsiek- Jakobfeuerborn und Renate Bauer ebenfalls eine hohe Beteiligung von interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu dieser Aktion!
Ca. 70 Karten wurden von Besuchern mitgenommen, deren Rücklauf in den nächsten Tagen erwartet wird; aber auch hier auf der Seite www.spd-lemgo.de ist ein mitmachen und die Beantwortung der Fragen jederzeit möglich.
Am 20. Oktober wird die SPD erneut in der Mittelstraße mit einem Stand vor dem Rathaus vertreten sein und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger vor Ort abfragen.