17. Mai 2014

Gut wohnen in Lemgo

Wohnbau Geschäftsführer Thorsten Kleinebekel und Frau Wend erläutern die Planung im Quartier.

Bürgergespräch der SPD Fraktion mit den Anwohnern im Musikerviertel

Zwischen der Schumann- und der Brahmsstraße werden die Mehrfamilienhäuser der Lemgoer Wohnbau nach und nach saniert oder völlig neu gebaut.
Die Mieter, die gleichzeitig Genossenschaftsmitglieder sind, haben bei der Neuplanung in Workshops und Gesprächen mitgewirkt, denn alle wollen nach der Erneuerung wieder ins Quartier einziehen und die alten Nachbarschaften erhalten. Grund für die SPD Fraktion, sich vor Ort die Veränderungen anzuschauen und das Gespräch mit den Betroffenen zu suchen. Wohnbau-Geschäftsführer Thorsten Kleinebekel, assistiert von Frau Wend und Herrn Riepe, erläuterten die Veränderungen im Detail anhand der Baupläne. Auf der Grünfläche im Schatten der 50-Jahre alten Häuser, denen der Erneuerungsbedarf anzusehen ist, sammelten sich viele Mieter aus den 84 zur Sanierung anstehenden Wohnungen um den Roten Grill der Genossen.

Lasse Huxoll, SPD Ratskandidat im Musikerviertel hatte für Bierzeltgarnituren, 100 Bratwürstchen und die Getränke gesorgt. In der gemütlichen Runde konnte die SPD Fraktion viele politische Gespräche führen und die Gäste bewirten. Udo Golabeck, SPD Fraktionsvorsitzender: “Wir freuen uns über den großen Zuspruch bei unserer öffentlichen Fraktionssitzung unter freiem Himmel zum Thema “gut wohnen in Lemgo”.

Gespräche beim Roten Grill

Gespräche beim Roten Grill

Viele Gäste  bei der SPD

Viele Gäste bei der SPD

Der SPD Wahlkreiskandidat Lasse Huxoll

Der SPD Wahlkreiskandidat Lasse Huxoll

Bei bestem Wetter kamen viele Gäste

Bei bestem Wetter kamen viele Gäste