27. Januar 2014

Hot Spot für die Stadtbücherei

DSCN0085

100 Tage ist der neue Leiter der Stadtbücherei im Amt und die SPD Fraktion besuchte die Städtische Kultureinrichtung um den Diplom-Bibliothekar Axel Koch am Arbeitsplatz kennen zu lernen. Bei einer Führung durch die Fachabteilungen erläuterte er anhand der statistischen Zahlen, dass Lemgo sowohl von der Besucherzahl, der jährlichen Ausleihe, als auch des Bestandes im vorderen Drittel vergleichbarer Städte anzusiedeln ist. Neben dem klassischen Buch wird mehr und mehr die Ausleihe elektronischer Bücher auf e-Books, die mit dem Bücherei Ausweis unkompliziert aus dem world-wide-web ohne weitere Gebühren heruntergeladen werden können. Was in Lemgo noch fehlt ist der “Hot-Spot” in der Echternstraße – in allen großen Bibliotheken Gang und Gebe, in den Niederlanden sogar flächendeckend in allen lokalen Büchereien. Immer wieder kommen Touristen, Gäste vom Campingplatz und Fremde mit ihrem Laptop vergeblich in die Städtische Bücherei, um den Internetzugang zu nutzen, was deshalb demnächst aus dem städtischen Budget installiert werden sollte. Die SPD Fraktion wird das nach Kräften im Kulturausschuss unterstützen!

Weiterführende Angebote sind auch die Internetplätze, die e-book Ausleihe, die Nacht der Bibliotheken, Lesestart, mit den regelmäßigen Besuchen der Kindergärten und Grundschulklassen in den Räumen an der Echternstraße. Nicht zu vergessen die Aktionen des Fördervereins.

Hier wird erstklassige Arbeit für die Kultur des Schreibens und Lesens geleistet, darüberhinaus muß die soziale Funktion, wenn sich täglich viele Lemgoer im Leseraum treffen, erhalten werden. Die Fraktion wird sich im Kulturausschuss auch für die Installation eines Hot Spot einsetzen und entsprechende Mittel beantragen.

Das Photo zeigt die SPD Fraktion in der Bücherei an der Papenstraße, in der Mitte der neue Diplom Bibliothekar Axel Koch.