29. März 2015

Jahresempfang des SPD Stadtverband mit Ministerin Ute Schäfer

v.l. MdL Jürgen Berghahn, Landesministerin Ute Schäfer, Bürgermeisterkandidat Torsten Buncher, Stadtverbandvorsitzender Marcus Graeve

Beim diesjährigen Jahresempfang des SPD Stadtverband Lemgo stand das Ehrenamt an zentraler Stelle. Unter dem Thema “Ehrenamtliches Engagement in Kultur und Sport als Baustein einer städtischen Gesellschaft” hielt die NRW- Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein- Westfalen Frau Ute Schäfer ein kurzes Einstiegsreferat in den Abend.

Der Stadtverbandsvorsitzende Marcus Graeve konnte zusammen mit dem Bürgermeisterkandidaten Torsten Buncher viele Gäste aus Vorständen Lemgoer Vereine, Institutionen und Organisationen, vor allem aus der Kultur und Sport, an diesem Abend begrüßen. Neben hochrangigen Vertretern der Sparkasse, der Stadtwerke und der Stiftung Eben Ezer waren neben zahlreichen Genossinnen und Genossen aus Lemgo u.a. auch der MdL Jürgen Berghahn, der SPD- Landratskandidat und Kreisvorsitzende Dr. Axel Lehmann, Vertreter der Ratsfraktion und umliegender SPD Städte- und Gemeindeverbände zu diesem Empfang gekommen.

Nach einem Grußwort der Landesverbandvorsteherin Frau Anke Peithmann führte der gemeinsame Bürgermeisterkandidat von SPD und Bündnis 90/ Die Grünen Torsten Buncher in das Thema Ehrenamt ein. In seinem Eingangsstatement machte er deutlich das dies Ehrenamt in der Gesellschaft, egal wo und an welcher Stelle es ausgeübt wird, der Kitt unserer Gesellschaft ist. Ohne Ehrenamt wäre Lemgo nicht mehr so lebenswert wie es ist und dies Ehrenamt ist zu fördern wo es geht.

Landesministerin Ute Schäfer konkretisierte die Leistungen des Ehrenamtes mit Zahlen aus NRW und den vielschichtigen Strukturen. Gerade auch in den bereichen der Jugend gilt es heute diese für ehrenamtliches Engagement früh zu gewinnen. In Nordrhein-Westfalen engagiert sich, wie auch im Bundesdurchschnitt, gut jede dritte Bürgerin, jeder dritte Bürger ehrenamtlich. Die Bereitschaft zum Engagement bleibt auf stabilem Niveau: Das Ehrenamt ist nach wie vor stark verbreitet, bunt und lebendig. Bürgerschaftliche Engagement fördert die gesellschaftliche Teilhabe und ist Impulsgeber für soziale Innovationen. Für den Erhalt einer lebendigen Demokratie, in der Widerspruch und Zuspruch selbstverständlich sein müssen, ist Bürgerschaftliches Engagement unverzichtbar.Engagement bringt in der Regel auch den Menschen, die es ausüben, einen Gewinn. Ein Ehrenamt fördert auch den Kontakt mit anderen – oft auch mit Menschen, zu denen man sonst keinen Zugang hätte. Freiwilliges Engagement macht kompetent und öffnet neue Horizonte – jenseits der eigenen Familie und des eigenen schulischen oder beruflichen Umfelds. Und es kann helfen, neue Lebens- bzw. Übergangsphasen sinnvoll zu gestalten.

Dabei ging sie auch speziell auf die Ehrenamtskarte ein die ihr Ministerium initiiert hat und die allen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich ist. Auch in Lemgo werden bereits Leistungen und Vergünstigungen darüber angeboten ( weitere Informationen dazu: www.Ehrensache.nrw.de ) Landesweit können über eine spezielle App Angebote eingeholt werden ( http://www.ehrensache.nrw.de/aktuelles/app_eak/index.php )

Auch auf den Torunfall Augustdorf und den Schutz der ehrenamtlich Tätigen ging Frau Ute Schäfer insbesondere ein.

Dies nahmen viele Zuhörer zum Anlass um in den darauffolgenden Gesprächen bei Kanapees und Wein sich gegenseitig auszutauschen.

v.l. MdL Jürgen Berghahn, Landesministerin Ute Schäfer, Bürgermeisterkandidat Torsten Buncher, Stadtverbandvorsitzender Marcus Graeve

v.l. MdL Jürgen Berghahn, Landesministerin Ute Schäfer, Bürgermeisterkandidat Torsten Buncher, Stadtverbandvorsitzender Marcus Graeve

Für die musikalische Untermalung sorgte Jürgen Schildmann, besser bekannt unter Greyhound George, der mit grosser Virtuosität einen ansprechenden Mix aus Eigenkompositionen und Covers zum Besten gab und die Zuhörer exzellent unterhielt.

Frau Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

Frau Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

Torsten Buncher dankt Ute Schäfer für ihr Kommen, links Greyhound George

Torsten Buncher dankt Ute Schäfer für ihr Kommen, links Greyhound George

zu späterer Stunde spielte Torsten Buncher noch gemeinsam ein Stück Blues mit Greyhound George

zu späterer Stunde spielte Torsten Buncher noch gemeinsam ein Stück Blues mit Greyhound George

Einige Gäste des Abends

Einige Gäste des Abends

Weitere Gäste

Weitere Gäste

Die Begrüßungsmannschaft

Die Begrüßungsmannschaft

 

Hier noch einige Quellen zum Ehrenamt in NRW (Quelle mfkjks )

http://www.mfkjks.nrw.de/web/media_get.php?mediaid=22829&fileid=70258&sprachid=1

http://www.ehrensache.nrw.de/index.php

 

LZ Bericht vom 30. März

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>