13. Juli 2012

Rote-Grüne Polit-Prominenz beim Stadtteilfest Biesterberg

Stadtteilfest_Biesterberg

Bunte Unterhaltung bei strahlendem Sonnenschein.

Unter Federführung des AWO-Stadtteiltreffs Biesterberg fand im Lemgoer Süden ein großes fest für die ganze Familie statt. Die Attraktionen zogen sich über die komplette Max-Born-Strasse, die für diesen Zweck einen Tag lang für den Straßenverkehr abgesperrt worden war.

Auf der Showbühne wurde ein dreistündiges Unterhaltungsprogramm geboten. In schnellem Rhythmus wurde von unterschiedlichen Gruppen bis zu Einzeldarbietungen gesungen, getanzt und musiziert. Dabei wurden von Ballett über Bauchtanz bis zu Streetstyle die unterschiedlichsten Geschmäcker bedient. Die musikalischen Darbietungen reichten von Klassik über türkische Folkloremusik bis hin zu Rockmusik. Aber auch die Hüpfburg mit Kletterturm, die Kletterwand und das Kriechlabyrint boten viel Unterhaltung. Mit Kaffee, Kuchen, Bratwurst, Eis und anderen Leckereien war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Da das Stadtteilfest immer viel Geld verschlingt, hatte sich der TBV-Fanclub “Lemgoer Hexen” entschlossen, zugunsten dieses Festes einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro zu übergeben, was von den Organistoren auch dankbar angenommen wurde. An der Organisation und Durchführung beteiligten sich die DRK-Interationsagentur, das Jugendzentrum “Haus am Wall”, die Kitas Bodelschwinghstrasse, Wahmbecker Pfad und Wilde Wiese, sowie der MBG Lemgo, die Südschule und der türkische Arbeiterverein.

Viele Anwohner, aber auch Lemgoer aus anderen Stadtgebieten, hatten das strahlende Wetter zum Anlass genommen, das Fest zu besuchen, so dassmann sich über einen Besuchermangel keineswegs beklagen konnte.

Quelle: Lippe Aktuell