SPD-Ratsfraktion steht geschlossen hinter neuer Fraktionsspitze

Bereits am vergangenen Donnerstag stellte die künftige SPD-Ratsfraktion die ersten Weichen für die künftige Arbeit. Einstimmig fassten die Ratsmitglieder erste wichtige Beschlüsse zur formellen und personellen Konstituierung. Die Fraktion, die auch weiterhin aus 12 Ratsmitgliedern besteht, wählte Alexander Baer zum Fraktionsvorsitzenden. Sein Stellvertreter soll künftig Lasse Huxoll sein.

V.l.n.r.: Lasse Huxoll (künftig stellvertretender Fraktionsvorsitzender), Alexander Baer (wiedergewählter Fraktionsvorsitzender).

Die Leitung der Sitzung, welche im Marianne-Weber-Gymnasium stattfand, übernahm zunächst Julien Thiede als Stadtverbandsvorsitzender. Er zeigte sich erfreut, dass dem Rat weiterhin 12 SPD-Ratsmitglieder angehören. Ein Ergebnis, was angesichts schwieriger Umstände nicht selbstverständlich war. Nach dem Beschluss der künftigen Satzung leitete Thiede zur Wahl der neuen Fraktionsspitze über. Aus der Runde schlug Ratsmitglied Heike Busse vor, Alexander Baer erneut zum Vorsitzenden und Lasse Huxoll zu seinem Stellvertreter zu wählen.

Dieser Personalvorschlag wurde einstimmig gewählt. Alexander Baer, derzeitiger und künftiger Fraktionsvorsitzender, dazu: „Wir bedanken uns für das große Vertrauen und die offen gezeigte Motivation der Ratsmitglieder, auch künftig für unsere Heimatstadt zu gestalten. Dies ist unser gemeinsamer Wille“. Die Fraktion wird in der nächsten Wahlperiode aus sieben „neuen“ und fünf Ratsmitgliedern bestehen, die bereits dem Rat angehört haben. Die Hälfte der SPD-Ratsmitglieder hat ihr Mandat in einem Wahlbezirk direkt gewonnen.

Die neue Ratsfraktion ist offiziell ab dem 31.10.2020 im Amt, wenn die Wahlperiode des derzeitigen Stadtrats endet.