01. November 2019

Fahrradständer für die Breite Straße

SPD Fraktion auf der Breiten Straße beim Existenzgründer mit Schallplatten

Zusammen mit dem Bauamtsleiter Marcus Baier wanderte die SPD Fraktion durch die Breite Straße: Auf der Suche nach geeigneten Plätzen für mehr Fahrradständer. Sobald das neue Hotel fertig ist, wird die „breite“ Straße wieder zur „schmalen“ Straße! Bänke an der Hotel-Vorfahrt, ein großer Platz vor dem Weserrenaissance Museum und anstelle von Parkplätzen mehr Bügel für die Stahlrösser werden den Charakter der Einbahnstraße deutlich machen. Zur Zeit beschweren sich die Anwohner über starken Durchgangsverkehr – und dass auch entgegen der zulässigen Fahrtrichtung. Von der anstehende Sanierung des Hanse-Centers und dem neuen Hotel erwartet der Stadtplaner Marcus Baier eine deutliche Attraktivitäts-steigerung der Neustadt. Eine Existenzgründung mit hohen Zukunftser-wartung ist das Schallplattengeschäft „Rabbit“. Im Gespräch mit den Inhabern erzählten diese über ihr Geschäftsmodell mit den Retro-Produkten und einem ständigen Zuwachs an Kunden. Auch sie würden gern einen Parkplatz vor der Tür gegen Fahrradständer tauschen! Udo Golabeck, Fraktionsvorsitzender, dankte am Waisenhausplatz für die fachkundige Abend-Führung mit vielen Zukunftsinformationen aus der Stadtplanung. Die Fotos zeigen den Referenten und die Fraktionsmitglieder im „Rabbit“ und vor der Alten Abtei.

Leiter der Stadtplanung Markus Baier (links) mit der SPD Fraktion an der Alten Abtei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten um Ihren Kommentar zu sichten, freizuschalten und auf unserer Webseite darzustellen. Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.