14. November 2012

Große Resonanz – Podiumsdiskussion zur Organspende

Podiumsdiskussion_Organspende

Lemgo. Ob man seine Organe spenden soll oder nicht, dafür gibts keine Patentantwort. Das stellte zu Beginn einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema Radio Lippe-Chefredakteur Thorsten Wagner gleich zu Anfnag klar. Auf Einladung der Stiftung St. Nicolai waren SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier aus Berlin, Professor Ulrich Eibach aus Bonn und der Transplantationsarzt Uwe Schulz aus Bad Oeynhausen gekommen.

Steinmeier warb dafür, dass man sich für oder gegen Organspende entscheiden könne – aber man sollte unbedingt darüber nachdenken und mit Angehörigen reden. Wenn es zu spät ist, wären Angehörige in einer Ausnahmesituation und kaum in der Lage, schnell Entscheidungen zu fällen.
Die Vorsitzende der Stiftung St. Nicolai, Maria Prinzessin zur Lippe, dankte den vielen Zuhörern für ihr Kommen. Superintendent Andreas Lange als stellvertretender Vorsitzender der Stiftung zeigte sich erfreut, dass die St. Pauli-Gemeinde ihre Kirche für den Abend zur Verfügung gestellt hatte – St. Nicolai war zeitgleich mit einer anderen Veranstaltung belegt.