04. Februar 2020

Klimaschutz-Ideen für Lemgo

Auf Einladung der SPD Bundtagsfraktion zum Thema „Klimaschutz in Kommunen“ bildeten sich Ulf Aust und Udo Golabeck beim Zukunftsthema Nr. 1 weiter und diskutierten mit. Best practice Beispiele beweisen was Engagement und Ideenreichtum vor Ort an CO 2-Einsparung bewirken an. Mit Klimaschutzpreisen ausgezeichnete Oberbürgermeister präsentierten ihre Projekte von Wasserstoffherstellung aus Windenergie (Mainz); 24/7 Erfolgreiches Autonomes Fahren in Testvierteln (Karlsruhe) in Kombination mit der Mobil-App – sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag; Die 5 Minuten Stadt Hamburg (in max. 5  Minuten von der Haustür bis zur nächsten Haltestelle oder Car-Sharing. Die Bundesumweltministerin Svenja Schulz warb auf dem Podium mit 54 Milliarden € aus dem Klimapakt der Regierung für die Umsetzung guter Ideen vor Ort. Klimaoptimismus anstelle Schwarzmalerei, Klimaschutz positiv diskutieren und auch im Kleinen angehen – waren ihre Botschaften. Deutschland muß innerhalb von 30 Jahren CO 2 Neutralität schaffen – so sieht es das Gesetz vor. Das krempelt die Gesellschaft um, wie schon jetzt am Kohle- und Atomausstieg zu erleben ist, wobei der Verkehrswandel erst noch kommt. Starkregen, Hochwasser und Hitzewellen mit Starkhitze in den Städten sind bereits teure Realität! Genau wie der sinkende Grundwasserspiegel und sterbende Bäume. Beeindruckende Fakten – Udo Golabeck, Fraktionsvorsitzender: „Wir werden die Klimapreis-Gewinner-Konzepte vorstellen und auf Lemgoer Verhältnisse runterbrechen. Jeder kann seinen Teil zur CO 2 Neutralität beitragen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten um Ihren Kommentar zu sichten, freizuschalten und auf unserer Webseite darzustellen. Die Daten werden in maschinenlesbarer Form gespeichert und verarbeitet.

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.